Gut zu wissen


Gut zu wissen


BEI DER WAHL DEINER KLEIDUNG

Gilt: alles ist erlaubt, Geschmacksache, Hauptsache es ist bequem für Dich und Deine Kleidung verrutscht nicht permanent. Sie sollte Dich und andere nicht beschäftigen. Leggins oder Jogginghose samt lockerem T-Shirt und ggf. Socken sind ideal. Wenn Du leicht frierst, solltest Du zusätzlich eine Jacke oder einen Pullover mitbringen. Bitte lege während der Übungsstunden Schmuck und Uhren ab, damit Dich nichts bei Deinen Übungen behindert oder stört. Besonders Fitness-Tracker sind verlockende Ablenkungsgegenstände. WEG DAMIT, bis später.

BEVOR DU ZUM YOGA KOMMST

Nimm falls nötig 2 Stunden vor der Yogapraxis nur eine leichte Mahlzeit zu Dir, denn mit leerem Magen kannst Du die inneren Prozesse besser wahrnehmen. Dein Körper sollte nicht mit Verdauung beschäftigt sein. Sonst macht Dich die Yogapraxis eher lethargisch. Es ist ratsam vorher, über den Tag verteilt, reichlich getrunken zu haben. Bitte achte auf körperliche Hygiene, Hände und Füße und dusche vor der Stunde (kalte Dusche perfekt). Knoblauchorgien im Vorfeld solltest Du vermeiden.

GIB DIR ZEIT

Komm 5-10 Minuten früher, um in Ruhe den Übergang vom Alltag in den Yoga zu erleben. Das bringt mehr Ruhe in den Kurs und der Start wird so für alle im Raum leichter. Wir öffnen 15 Minuten vor Kursbeginn. Lass Dir auch Zeit, um danach etwas zu entspannen. Mach einen Spaziergang oder ein paar Notizen auf einer Parkbank. Beobachte besonders im Nachhinein den Effekt der Yogastunde auf Dein körperliches, emotionales und geistiges Befinden.

BEFREIE DICH

Lass Dein Handy nach Möglichkeit stumm oder aus oder ganz zu Hause. Lege Deine Brille immer oben auf einer Fläche ab, damit keiner drauf tritt. Übe nach Möglichkeit barfuß. Du hast dann besseren Halt und Verbindung zur Übungsunterlage. Eine paar warme Socken zu Entspannung sind jedoch eine Wohltat. Die Matten werden im Anschluss mit Hingabe von Dir desinfiziert.

LASSE DICH INSPIRIEREN

Halte es so einfach wie möglich. Bringe so wenig wie möglich Dinge mit ins Yoga Zentrum. Rascheln, kramen, suchen fällt dann weg. Es gibt nichts, worum Du Dich jetzt kümmern musst. Vermeide es, Unruhe zu verbreiten. Kommentare und Gespräche während der Stunde stören den Übungsfluss und irritieren die anderen Schüler unnötig. Nach dem Unterricht beantworten wir Deine Fragen oder vereinbaren einen Termin zum Gespräch. Gehe auf passiv-gelöst-Empfang!

RESPEKTIERE

Deine Mitmenschen! Trage dazu bei, dass Yoga ein freundlicher stimmungsheller Raum im Alltag wird. Ein nettes Lächeln von Matte zu Matte oder ein freundliches „eine Matte weiter rutschen“ sind Gesten der Offenheit und des gegenseitigen Respekts. Wir bitten Dich ausdrücklich darum, diskret und verschwiegen mit Namen, Geschehnissen im Unterricht umzugehen. Du kannst das Gelernte anwenden und weitergeben, jedoch nicht, wie die anderen Schüler waren. Vergleichen ist Quatsch. Respektiere auch Deine persönlichen Grenzen. Schmerzen und Widerwillen sind deutliche Anzeichen von Grenzen, die Du bereits übertreten hast. Gib bitte bestehende Verletzungen und Erkrankungen, sowie Schwangerschaften an, damit wir in Deinem Sinne den Unterricht gestalten können.

HÖRE ZU

Am Anfang und am Ende der Stunde bilden Mantren den rituellen Rahmen der Stunde und ergeben eine schöne gemeinsame Schwingung im Raum. Man benutzt sie aber auch, um einen ruhigeren Atemrhythmus einzuleiten und sich dabei zu entspannen. Aber auch klar zu machen, worum es geht. Es geht ums Ganze, um Yoga und das ist immer hier, jetzt.

WERDE ACHTSAM

Für Deine Bedürfnisse nach Ruhepausen und Regeneration. Du kannst jederzeit eine Regenerationspause machen. In dieser Zeit lasse Deinen Atem zur Ruhe kommen. Es gibt Yogaposen, die sich besonders dafür eignen. Bitte halte Dich an die Worte und Anleitungen Deiner Lehrerinnen. Erfreue Dich an neuen Erfahrungen.

ENTSPANNE UND GENIESSE

Shavasana – die Tiefenentspannung ist ein sehr wichtiger Teil Deiner Yogapraxis. Dein Körpersystem hat Zeit zur Regeneration und kommt in Balance. Schau, dass Du nicht vorzeitig den Kurs verlassen musst. Das darfst Du einfach nicht verpassen, weil es einfach gut tut. Unbezahlbar.

WENN ES MAL SPÄTER WIRD

Warte bitte die ersten 5 Minuten nach Beginn der Stunde. Betritt den Raum nach der
Einstimmung, dann leise und ohne tammtamm. Kein Problem.

HIER FINDEST DU MEHR INFOS
ZU UNSEREN KURSEN