Yoga am Sonntag mit Katy

Vor den Sommerferien üben wir am Sonntag, 17.6.2018 noch einmal. Katy ist da von 11.00-12.30 Uhr.

Es wird ein schöner runder, sonniger Vormittag. 

Om und Carpe Diem!

Allgemeine Geschäftsbedingungen Änderung

Wir haben im Zuge der neuen EU Datenschutzrichtlinien unsere AGBs angepasst. Ein aktuelles Formular findest Du im Menu unter Impressum.

Wir dabei, die Datenschutzrichtlinien in unsere Website einzubinden. Das wird an die Funktion der Seite angepasst und ist in Arbeit.

Wir bitten außerdem um Deine Unterschrift zur Einverständniserklärung der neuen EU Datenschutzrichtlinien der Studioarbeit intern, zwischen uns als Geschäftspartnern und Dir.

Was sein muss muss sein. Und wenn, dann richtig.

Vielen Dank.

Katy und Katrin

 

BE-TWEEN

BE – TWEEN
Klänge, Worte, Gedanken sind Schlüsse zur Erfahrung zwischen physischer und geistiger Ebene unseres Seins. Sie erreichen jede Körperzelle in uns und bewegen Moleküle auch außerhalb von uns selbst. Sogar weit entfernt, weit über unsere Vorstellungen hinaus.
Der Raum überträgt die Schwingung, alle Informationen.
Die Stille, die hörbare Pause dazwischen kann so präsent
SEin, dass es erschreckend wirkt, eine Einheitserfahrung auf dieser Seite zu akzeptieren.
Dabei ist Stille laut hörbar. Was du hören kannst ist genauso göttlich, wie die Erfahrung von Musik zum Beispiel.
Diese Stille erfahrbar, gelassen mit Bewusstsein zu erfüllen, lernst du meditierend, sitzend, atmend.
Lauschend und offen im Raum.
Da ist so viel mehr als deine Worte und deine ge-wohnte Atmo-sphäre.
Die Worte, die Klänge sind die Zwillinge, das Gegenüber, die Kopie, der Spiegel deiner Essenz. Und die ist frei und REin. Unmittelbar und
untrennbar,
unaussprechlich und
unausschließlich,
unauslöschlich
verbunden mit der Stille.

Um nicht nur in der Welt der Kopien und Spiegel gefangen zu bleiben, haben die Yogis die Meditation entwickelt.
Für den Weg dorthin gibt es den Ashtangayogaweg (Rajayoga), Hatha Yoga und viele andere Möglichkeiten.
Ein Glück! Für uns Menschlein geht beides. Year🍏
Erweitere es/ :DIch.
OM Katrin

Heute und Sonntag

Termine:
Heute Freitag 16.00 Ihr und 18.00 Uhr vertritt Katrin Katys Kurse. 16.00 Uhr bleibt „sanft“!
Katy ist zur Weiterbildung bei Peter Greve in Hanover.
Am Sonntag, den 3.6.18 von 11.00 Uhr-12.30 Uhr begrüßen wir Andrea Keller wieder bei uns. Sie verbindet die Feldenkrais Methode mit Yoga. Eine geschmeidige, liebevolle Hinwendung an Hatha Yoga.
Schön wird’s! Komm vorbei.

Achso…alles Gute zum Kindertag!!!!

#long #slow #deep #inhalation #exhalation #body#mind

 

Die Essenz des Yoga

Die Essenz des Yoga, ein Artikel, Interwiew mit Sri Vatsa Ramaswami

Kommendes Wochenende sind Katy und ich bei ihm zum Workshop. Wir sind sehr gespannt und voll Vorfreude. Werden eine Menge nette Kollegen treffen, die mit uns dort am Start sind. Mega😇
Dafür ist Janosch Steinhauer bei uns mit der #immersion2018 Part II. Hier sind noch Plätze frei. Komm vorbei!

Letztlich kann kein Lehrer,
kein Guru,
Kein Geliebt(er),
kein Freund,
kein Facebook
deine Fragen zu 100% beantworten. Jede Frage kommt aus dir und die Antwort auch.
Wenn es keine Fragen mehr gibt……., sie existieren nicht, bist du im Zutand des Yoga.

 

RE-TURN!

Wo bist du gerade? Stehst du? Sitzt du?
Schließe Deine Augen und beobachte einmal was dein Körper gerade macht.
Wenn Du still bist und Dich nicht so sehr einmischst, wirst Du merken, dass er sich bewegt.
Hinein und hinaus, in einen Punkt, der für ihn besonders leicht und stabil ist. Grob gesagt der Körperschwerpunkt. Patanjali nennt das Verweilen hier stiram-sukham.
Wenn Du Dich weiterhin nicht einmischt,
offen bleibst und vertraust,
kannst Du sehen, dass er nicht lange in der Mitte bleibt,
sich immer wieder entfernt vom Idealpunkt.
Mal weiter weg, mal näher heran,
um wieder zurückzukehren.
Ich möchte diesen idealen Punkt hier mal den „h(om)e-punkt“ nennen.
Er ist kein „no-ret-urn-punkt“.
Er ist ein re-turn-punkt.
Hier hin kehrt der Körper immer wieder zurück. Von selbst, weil er weiß, was zu tun ist.
Wenn du das verstehst, fällt es dir leichter, die Schwankungen zu akzeptieren und dich der Natürlichkeit, der Dynamik der Bewegungen hinzugeben.
Erkunde und entdecke, was du brauchst, um wieder zurückzukehren. Halte nicht so sehr am Idealen fest.
Integriere den Weg hinaus, der Weg hinein und das Verweilen im h(om)e-punkt und lass das alles miteinander interagieren. (Vinyasa)
Mit der Zeit, mit der Übung, und dem Erinnern des Ideals, wirst du häufiger zurückkehren und sogar länger hier verweilen können.
Dann wird es leichter, stabiler und freier.

Überträgst du das auf mentale und/oder emotionale Prozesse, kannst du ganz und gar mit ALLEM deinen Frieden machen.
Denn dann siehst du, dass dich alles nur wieder nach Hause bringen will.
Wenn was schief geht, wenn was gut geht…erinnere dich.

Om shantihi Katrin

Ardha Chandrasana

In Balance bleiben bedeutet, Aktion und Gegenaktion miteinander in Einklang bringen.

Ardha Chandrasana ist eine Variation und Verknüpfung von mehreren Standhaltungen, die einige Erfahrung im Stehen auf einem oder zwei Beinen erfordert. Die Bereitschaft, einen großen Schritt zu machen, die Hüften zu öffnen, dem Boden und dem Ausatem zu folgen, dem öffnenden Prinzip des Einatems zu vertrauen, die Arme auszubreiten und gleichzeitig den Blick von unten nach oben zu wenden, nennt sich Mut und Zuversicht. 

Gelassenheit und Prise Humor helfen dir, die Experimentierfreude zu bewahren.

Ich spreche hier aus der Erfahrung im praktischen Üben und erweitere das beliebig in den Lebensalltag hinein.

Was immer du beabsichtigst zu tun, sei es noch so grandios, respektiere und lebe auch mit dem Gegensatz dessen. 

Wenn du meditierst darüber, wird es umso klarer, was du brauchst. Und manchmal ist es das Gegenteil von dem, was du denkst.

Hab ein erholsames Wochenende.

Am Sonntag üben wir von 11.00 Uhr-12.30 Uhr. 

Liebe Grüße Katrin und natürlich auch von Katy.💙💜 

#ardhachandrasana #balance #stabilitiy #smile #twist #spine #oneleg #moon #half 

Frohe Om⭐️!

Wann ist der Zeitpunkt zum Schlüpfen gekommen? Woher wissen die 🐥 das? 

Sie wissen es nicht. Es passiert weil sie es machen, wenn die Gegebenheiten des Umfelds zu 100% mit ihrer ureigenen Beschaffenheit in vollkommene Übereinstimmung kommt. 

Keine Worte keine Konzepte, kein Befehl. 

Für uns ein Wunder, eine Überraschung. 

Yoga und Meditation haben das Ziel, dich in diesem oder folgenden Momenten in 100% ige Übereinstimmung bringen. Wieder und wieder. Bis du es einfach akzeptierst: dass du vollkommen bist und alles andere auch. Dann kommt Ruhe rein damit du dich nur noch wunderst und freust.

Der Weg des Yoga gleicht einer Neugeburt: 

Es dauert so lange wie es dauert, 

es wird viel zu eng, 

es tut mehr als weh,

ist wahnsinnig anstrengend,

die Schale zerbricht mit lautem Knacken,

und 

heraus kommt etwas völlig ANDERES als üblicherweise erwartet. 

Überraschung! Das bist DU.

Erleuchtung ist ein ureigenes menschliches Entwicklungsprogramm. 

Dieses läuft immer im Hintergrund der Gedanken und der begrenzten Vorstellungen deines Verstandes ab. 

Bedeutet: es ist immer schon da.

Musst eigentlich nur dahinter kommen⛽️☀️🐝. Wir bleiben dran.

Frohe Om⭐️

Eure beiden, Katy und Katrin

 

#ostern #easter #love #yoga #meditation #reunion #peace #freedom #jesus