Samstgsspecial 18.1.2020

***18.1.2020 16:00-17:30 Uhr Samstagsspezial***

___________________Mantrasingen mit Katrin__________________

Wir singen, chanten verschiedene Mantren aus alten Texten der Yogaphilosophie und Anrufungen Patanjalis, dem VERFASSER DES YOGASUTRAS.

Jeder große Lehrer vor unserer Zeit und in unserer Zeit heute unserer Zeit, (T.K.V. Krishnamacharia, B.K.S.Iyengar, Pathabhi Jois),  bekam und bekommt von seinem Lehrer eine Anrufung mit. Unter dieser  unterrichtet er als Dank und zur Ausrichtung im Sinne des Leitfaden Patanjalis. Eins davon werde ich euch vermitteln und wir werden es gemeinsam singen.

Außerdem existieren in der Überlieferung  aller Philosophien und Zeitalter der Menschheit viele, viele Mantras, wo im Körper mit Stimme als Instrument, der ruhelose Geist ausgerichtet werden soll, meditieren zu können. Diese Voraussetzung muss erfüllt sein, sonst kannst du solange sitzen, bis du schwarz wirst.

Das Mantra ist ein möglicher Schlüssel, welcher ins Schloss,

den eines klaren, ruhigen Geistes passt,

welcher wiederum als Spiegel für Bewusstsein fungiert. Dies sollte die ur-eigentliche Funktion es Geistes sein, sagen die alten Texte.

Die Tür zur Erleuchtung ist die Meditation an sich. Du sorgst selbst dafür, dass die Tür geöffnet bleibt, oder wieder schließt durch Übung und Hingabe.

Dafür brauchst DU NICHTS tun. Du musst nur die Voraussetzungen schaffen. Körper und Geist zu alignen.

Manchmal braucht es auch einfach nur glückliche Fügung, du hast ein passenden Moment erwischt, wo du plötzlich alles verstehst.

Nur den Zustand der Meditation erkennen. Erstmal. Darum geht es.

Dann weißt du SELBST, wo du hin gehen musst und was du dafür brauchst. Und wenn du weißt, was du brauchst, und was du willst

Ist der Rest ganz leicht.

Weil das durch singen gut klappt, machen wir das. Da kommt Freude auf. 😆

***Katrin

Der Eintritt kostet 15 Euro.