SO HAM Meditation

SO-HAM Das bin ich- ich bin das.

Ich bin das alles. Die Pflanzen, Bäume, das Wasser, das Licht, der Mensch, der Raum, die Stille und der Klang. Meine Bewegung. Meine 100 Billionen Zellen, sind verbunden mit allen anderen.

Manchmal braucht es nur einen Moment, ein Wort, einen Menschen. Ein flüchtige Emotion, ein sich regen, um das zu erkennen. Es kann sich zeigen in einem mächtigen Donner beim Gewitter oder Wetterleuchten, wie gestern Abend. Aber meistens ist es still und klein. Sei aufmerksam dabei und nimm es mit. Halte es hoch. Denn darum geht es: im Gegenwärtigen verbunden bleiben. 

Die Übung:

Atme ein und denke SO, atme aus und denke HAM. Diese KeimSilben sind nicht voneinander getrennt. Auch dein Ausatmen ist in Wirklichkeit mit dem Einatem verbunden. Auch Dein Denken hört auf, zu trennen. Übe das so lang und so oft du willst. Der Wille wird dann zur Aktion und übersetzt dein Sein in dein Handeln.

 

Schöne Pfingsttage!

Katy und Katrin