„Yoga bringt’s!

Schenke Dir selbst jeden Tag
die schönsten Momente und bade Körper,
Seele und Geist in innerer Harmonie.“

Sarah Bernhardt


WAS IST YOGA?

Ursprungssilbe des Wortes Yoga ist im Sanskrit Yui. Sie bedeutet nach unserem heutigen Verständnis Verbindung und Integration. Hier ist die Verbindung von Körperlichkeit, Atem und Geist gemeint. Eine Übungsstunde im Sinne von Yoga nennt sich Sadhana. Hier erlernt und übt man stufenweise aufeinander aufbauend: Asanas (Körperhaltungen), Atemtechniken, Konzentrationsübungen, Meditation und Entspannungstechniken. Alles hier Gelernte kann in den Alltag mitgenommen werden. So findet sich Yoga nicht nur ausschließlich auf der Matte, sondern im ganz alltäglichen Leben wieder.

WARUM YOGA?

Die Yogapraxis ist ein hervorragender Weg, um sich weiter zu entwickeln, sinnvoll und stimmig zu leben. Nach dem Verständnis des Hatha Yoga ist der Körper ein Tempel, in dem die Seele wohnt. Dieser will erhalten und gepflegt werden, damit sich die Seele dort wohl und zu Hause fühlt.

FÜR WEN YOGA?

Prinzipiell ist Yoga für jeden möglich. Je nach individueller Situation des Einzelnen kann eine gezielte Anleitung im Einzelunterricht sinnvoll sein. Im Krankheitsfall ist mit dem Arzt Rücksprache zu halten.