Feiertagslawine im Mai rollt auf uns zu:

Am Montag, den 30.April ist ganz regulär offen. 1.Mai zu. Dafür für am Sonntag, den 6.Mai offen und (kostenfrei)frei für alle zum Nachholen. Auch für den Donnerstag 10.Mai Himmelfahrt, Montag, 21.Mai Pfingsten.

Mo Di Mi Do Fr So
 
     

 

  am 25.5. keine Kurse wegen Weiterbildung. 

 

09.15 – 10.45 Uhr

 

Hatha Yoga Grundkurs

 

 

09.30 – 11.00 Uhr

 

Hatha Yoga Grundkurs

 

 

09.00 – 10.30 Uhr

 

Hatha Yoga Grundkurs

 

 

09.30 – 11.00 Uhr

 

Hatha Yoga Grundkurs

 

 

 

08.30 – 10.00 Uhr

 

Hatha Yoga Grundkurs

 

 

 

 

 

11.00 – 12.30 Uhr

Nächster:   29.04.18 

mit Andrea             

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

     
           
       

16.00 – 17.30 Uhr

Yin Yoga

mit Katy

 

 

17.30 – 19.00 Uhr

Hatha Yoga Grundkurs

mit Katy

18.15 – 19.45 Uhr

Hatha Yoga Grundkurs

mit Katrin

17.30 – 19.00 Uhr

Hatha Yoga Grundkurs

mit Katy

18.15 – 19.45 Uhr

Hatha Yoga Grundkurs

mit Katrin 

 

18.00 – 19.30 Uhr

Hatha Yoga Grundkurs

mit Katy

 

 

19.30 – 21.00 Uhr

Hatha Yoga Grundkurs

mit Katy

20.00 – 21.30 Uhr

Hatha Yoga Grundkurs

mit Katrin

19.30 – 21.00 Uhr

Hatha Yoga Grundkurs

mit Katy

20.00 – 21.30 Uhr

Hatha Yoga Grundkurs

mit Katrin 

   

Zum Ausdruck Kursplan hier.       

Zur Kursbeschreibung: * Hathayoga Grundkurs    *Yin Yoga      *Vinyasa Flow 

 

 

GUT ZU WISSEN

Bei der Wahl der Kleidung gilt: alles ist erlaubt, Hauptsache es ist bequem! Leggins oder Jogginghose samt lockerem T-Shirt und ggf. Socken sind ideal. Wenn Du leicht frierst, solltest Du noch eine Jacke oder einen Pullover mitbringen. Bitte lege während der Übungsstunden Schmuck und Uhren ab, damit Dich nichts bei Deinen Übungen behindert oder stört.

BEVOR DU ZUM YOGA KOMMST

Nimm nach Möglichkeit 2 Stunden vor der Yogapraxis keine Mahlzeiten mehr zu Dir. Trinken solltest Du aber reichlich. Bitte achte auf körperliche Hygiene und dusche eventuell vor der Stunde.

GIB DIR ZEIT

Komm ruhig ein paar Minuten früher, um in Ruhe den Übergang vom Alltag in den Yoga zu erleben. Das bringt mehr Ruhe in den Kurs und der Start wird so für alle im Raum leichter. Bitte sei pünktlich im YOGA ZEITRAUM. 15 Minuten vor Kursbeginn öffnen wir die Türen.

BEFREIE DICH

Lass Dein Handy nach Möglichkeit stumm oder aus oder ganz zu Hause. Lege Deine Brille immer oben auf einer Fläche ab. Übe nach Möglichkeit barfuß. Du hast dann besseren Halt und Verbindung zur Übungsunterlage. Eine paar warme Socken zu Entspannung sind jedoch eine Wohltat.

LASSE DICH INSPIRIEREN

Bringe so wenig wie möglich mit in den YOGA ZEITRAUM. Vermeide es, Unruhe zu verbreiten. Längere und dauernde Kommentare und Gespräche während der Stunde wirken störend. Solltest Du Fragen haben, beantworten wir diese gerne nach der Stunde. Gehe auf Empfang!

RESPEKTIERE

Deine Mitmenschen! Trage dazu bei, dass Yoga ein freundlicher stimmungsheller Raum im Alltag wird. Ein nettes Lächeln von Matte zu Matte oder ein freundliches „eine Matte weiter rutschen“ sind Gesten der Offenheit und des gegenseitigen Respekts. Respektiere auch Deine persönlichen Grenzen. Schmerzen und Widerwillen sind deutliche Anzeichen von Grenzen, die Du bereits übertreten hast.
Gib bitte bestehende Verletzungen und Erkrankungen, sowie Schwangerschaften an, damit wir in Deinem Sinne den Unterricht gestalten können.

SINGE EINFACH MIT ODER HÖRE ZU

Je nachdem, wie Du Dich fühlst. Es steht Dir frei, die Stunde so zu beginnen oder zu beenden. Am Anfang und am Ende der Stunde bilden Mantren den rituellen Rahmen der Stunde und ergeben eine schöne gemeinsame Schwingung im Raum. Man benutzt sie aber auch, um einen ruhigeren Atemrhythmus einzuleiten.

WERDE ACHTSAM

Für Deine Bedürfnisse nach Ruhepausen und Regeneration. Du kannst jederzeit eine Regenerationspause machen. In dieser Zeit lasse Deinen Atem zur Ruhe kommen. Es gibt Yogaposen, die sich besonders dafür eignen. Bitte halte Dich an die Worte und Anleitungen Deiner Lehrerinnen. Es gibt verschiedene Yogastile und Unterschiede der einzelnen Lehrerpersönlichkeiten. Nimm diese Unterschiede im Lehrstil wahr und bleibe offen für Neues und Individualität.
Erfreue Dich an neuen Erfahrungen.

ENTSPANNE UND GENIEßE

Shavasana – die Tiefenentspannung ist ein sehr wichtiger Teil Deiner Yogapraxis. Sorge dafür, in Deinem eigenen Interesse, dass Du nicht vorzeitig den Kurs verlassen musst.

WENN ES MAL SPÄTER WIRD

Ist dies natürlich kein Problem. Betritt den Raum nach der Einstimmung leise und ohne die anderen zu stören.